Montag, 28. Dezember 2015

Solidarität mit Frankreich

Mit diesem wunderbaren Boulesymbol rufen uns
die Boulespieler der DFG (Deutsch-Französische Gesellschaft Ma-Lu)
zusammen mit unseren Boulefreunden aus Flörsheim 
 zu  einem
B e n e f i z - B o u l e t u r n i e r
zugunsten der Familien der Opfer von Paris.

Es wäre ein aktives Zeichen der Solidarität, wenn möglichst viele
am Samstag, 16. Januar 2016
an diesem Turnier teilnehmen würden.

Sonntag, 6. Dezember 2015

Achim gewinnt Nikolausboule!

Einen schönen Turniererfolg zum Jahresende konnte Achim K. mit nach Hause nehmen:
1. Platz beim Neutharder TáT-Bouleturnier 
am Nikolaustag. Dieses Traditions-Turnier wird sehr stark von den Karlsruher Boulern frequentiert und ist sehr beliebt wegen seiner Preisvergabe die in Form eines wunderhübschen Gabentisches aufgebaut ist
und der Gewinner hat als Erster die freie Auswahl. Ein "echter Nikolaus" kommt normalerweise mit Schlitten vorbei, bei diesem Wetter allerdings mit dem Auto. Bei strahlendem Sonnenwetter und angenehmen Temperaturen waren 98 Spieler am Start und Achim war der Beste von Allen. Eine starke Leistung.

Herzlichen Glückwunsch!


Dienstag, 1. Dezember 2015

Herbst-Boule in Flörsheim

Herzliches Hallo über unseren Besuch auf der neuen Bouleanlage der Boulefreunde in Flörsheim. Traudel und Achim Qu. hatten alles toll organisiert und viele Mitglieder freuten sich auf das "traditionelle" Freundschaftsturnier. Jedes Team wurde aus Gästen und Heimspielern gemixt, so waren wir alle auch unter den Siegern. Klaus mit seinem Partner und Ahmed mit einem Jugendspieler hatten einen guten Tag und freuten sich über die Sieger-Plätze. Wir alle waren beeindruckt von der Herzlichkeit und der Pfälzer Bewirtung in dem gemütlichen neuen Vereinsheim. Wir sehen uns alle wieder nächstes Jahr bei uns.


Freitag, 13. November 2015

Noch ein schöner Titel zum Saisonende

Der Internationale Ländervergleich in Gersweiler (Saarland) war einer der letzten Wettbewerbe 2015 für den BAWÜ-Kader.
2 Herren-, 1 Espoirs-, 1 Frauen- und 1 Jugendteam spielten dort gegen Mannschaften aus Luxembourg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Saarland.

Bericht von Anita-Dolores Barthélemy:
Die Fahrt ins Saarland (1,5 Std.) war sehr angenehm. Dann gleich einchecken und hinaus in die Boule-Halle. Lust auf ein kurzes Spiel und reinschnuppern in die Atmosphäre der Spielstätte. Es fühlte sich gut an. 
Am Abend dann gemeinsames Essen mit den Ba-Wü-Teams und den Coaches. Eine schöne lockere Stimmung kam auf, wir erzählten viel und lachten herzlich. So konnte der Abend harmonisch ausklingen. Am Morgen nach einem guten Frühstück ging's dann ab in die Halle. Einspielen war angesagt bevor es ernst wurde.
Fünf Begegnungen standen auf dem Programm.
Der Modus: jeder gegen jeden.
Das BAWÜ- Frauenteam: Indra Waldbüßer, Sarah Schwander, Madeleine Böhm und ich. Es wurde mit Zeitbegrenzung plus 2 Aufnahmen gespielt. Beim Spiel gegen Bayern hatten wir leider das Nachsehen, aber wir hatten trotzdem am Abend schöne vier Siege in der Tasche. Dafür mussten wirklich konsequent um jeden Punkt kämpfen.

Ich muss sagen, die Harmonie in unserem Frauenteam war super. Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht, sicherlich Indra, Sarah und Madeleine auch. Die anderen Ba-Wü-Mannschaften hatten auch sehr spannende Spiele und der Gesamtsieg hing wirklich davon ab, dass alle konzentriert Punkt für Punkt holten.
Und es hat sich ausgezahlt:
Wir haben den Pokal für BA-WÜ gewonnen.
Alle Spieler bekamen noch ein Präsent als Erinnerung und so ging schöner, ereignisreicher Tag zu Ende
Am nächsten Morgen war noch eine DPV-Sichtung angesetzt, da durfte ich und einige von uns nochmal antreten. Es war also ein sportliches, "boulereiches" Wochenende.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Badenia open ist über die Bühne!

(Kurzbericht Lisa) Mit dem Wetter hatten wir diesmal nicht so viel Glück, aber immerhin: Es war trocken, allerdings ganz schön frisch und windig. Trotzdem hatten sich 49 Teams eingeschrieben. Gespielt wurden 4 Runden Schweizer System, sowie ein spannendes Endspiel zwischen den beiden bestplatzierten Mannschaften 
Als Favoriten spielten Andrè Skiba (FT Freiburg) und Tobias Riedel (Stahlbad Weinheim) gegen die Aussenseiter Margit Link und Harry Hartmann aus Neckargerach. Die glücklichen Badenia-Open-Sieger 2015 wurden: 
   Margit und Harry  


3. Platz Anita Barthélemy (TSV Badenia) und Christian Royer (BF Malsch)
4. Platz Jochen Reemelius (Tricolore Lu.) und Christian Schwarz (PC Bouletten)
5. Platz Tobi Braun und Theo Stöbener (PSG Mannheim)
6. Platz Hans Falusi und Willi Bruche (SC Käfertal)
7. Platz  Philipp Stapf (TSV Badenia) und Paul Abraham (BCEN) 
8. Platz  Andreas und Jürgen Schneider (Stahlbad Weinheim).

Das Buffet war wie immer hervorragend mit leckeren Kuchen, Suppen, Chilli con Carne, Salaten sowie heißen Würstchen und Leberwurstbroten.

Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer und Helferinnen, die Plätze abgespannt, eingekauft, gekocht und gebacken, die Turnierleitung unterstützt, auf- und abgebaut haben und vor allem auch während des Turniers das Catering gewuppt haben.

Dienstag, 27. Oktober 2015

Noch mehr Erfreuliches!

Wir begrüßen ein neues Badenia-Mitglied  Petra J. (von Sandhofen) Ihr gefiel sicher gleich, dass bei uns bei Trainingsspielen meist frei ausgelost wird und sie dadurch auf allen Postionen spielen kann. Jeder gibt ihr "gute Tips", obwohl sie eigentlich schon super spielt. Sie trägt's mit Fassung und lächelt. Herzlich willkommen in der Boule-Abteilung!

Samstag, 24. Oktober 2015

Das ist ja allerhand

Die LM Damen Doublette in Rastatt wurde zum Triumph für Heide Löbers (Heidelberg) und Lisa Kamrad (Badenia Feudenheim). Sie gewannen das Finale gegen Sarah Schwander und Verena Gabe und wurden
  L a n d e s m e i s t e r i n n e n  D o u b l e t t e  2 0 1 5  

Herzlichen 
Glückwunsch!








Damit haben die Badenia-Damen in diesem Jahr
3 Landesmeistertitel gewonnen und mit der 1. Mannschaft (Anita, Lisa, Patrizia) den Aufstieg in die Oberliga geschafft. BRAVO BRAVO!!!!

Anita Barthélemy "LANDESMEISTERIN Triplette, Damen (Rh.-Pfalz)"
Elisabeth Fenne "LANDESMEISTERIN Triplette, Damen (BaWü)"
Lisa Kamrad "LANDESMEISTERIN Doublette, Damen (BaWü)






Donnerstag, 15. Oktober 2015

2. Mannschaft behauptet sich!

Dietmar berichtet:
Die Lage war etwas dramatisch geworden, da wir ja in Abstiegsgefahr schwebten (10. Platz) und alle unsere Frauen ausfielen:
- Elisabeth musste unbedingt am Samstagmittag nach Mallorca in Urlaub fliegen (also nur das erste Spiel mitmachen)
- Carmen hatte sich durch "exzessives" Radfahren das Handgelenk gebrochen und war nur als Coach und Cola-Lieferantin einsetzbar
- Carina hatte einen Tag vor dem Spieltag feststellen müssen, dass die Flüchtlinge, um die sie sich beruflich zu kümmern hatte, eine Fahrt nach Mannheim unmöglich machten.


Es fehlte also die halbe Mannschaft. Vom Stamm-Team waren gerade noch Ahmed, Michael und Dietmar übrig.
"Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch" (Hölderlin).
Die 3. Mannschaft hat uns spontan Thomas "ausgeliehen",  und Achim G. war mit seinem Hausbau fertig und konnte endlich wieder Boule spielen. Zusätzlich waren auch noch Dieter und Sultan bereit mitzuspielen, so dass wir trotz aller Ausfälle eine richtig starke Mannschaft beisammen hatten.
Wir schlugen zuerst Titelaspirant Malsch 6 mit 4 : 1 und vermasselten ihnen damit den Aufstieg, anschließend erreichten wir gegen Gauangelloch ebenfalls ein 4 : 1. Damit konnten wir die Abstiegszone deutlich verlassen und landeten in der Tabelle auf dem 8. Platz. Das ist zwar nicht ganz so schön wie einen Aufstieg feiern zu können, aber wir waren an diesem Tag sehr zufrieden.

AUFSTIEG 2015

                                                                          Foto Willi Bollack

Mit einer fantastischen Leistung in der Landesliga ist unsere 1. Mannschaft Meister geworden.

Anita berichtet:
Im kommenden Jahr spielen wir in der Oberliga. Lisa, Achim, Klaus, Trici, Philipp und ich haben den 1. Platz in der Landesliga erreicht. Die komplette Runde über hatten wir sehr besonnen gespielt, um diesen Titel zu erreichen. Die 1. Begegnung war 5 :  0. Die 2. Begegnung mit 4 : 1. Alle Spieltage gingen zu unseren Gunsten aus. Daher hatten wir eine Bilanz zu "0". Wir waren ein sehr homogenes Team, Jede/r konnte mit Jeder/em eingesetzt werden. Das fand ich super und danke daher allen MitspielerInnen (dazu gehört auch Tass und Dieter) für dieses grandiose Ergebnis. Super toll gelaufen. Unser Leistungen über die gesamte Liga waren sehr konstant. Ausschlaggebend war vor allem, immer Ruhe bewahren, locker und cool bleiben und ruhig aber konzentriert weiterspielen, wenn ein Spiel wirklich eng wurde. Auch wenn eine Partie mal verloren ging, war das andere Team besonders gut und gewann. Es hat sehr geholfen, dass man sich auf die Anderen verlassen konnte. Deshalb kann es nur für das kommende Jahr heissen, wir greifen wieder an und werden uns behaupten. In diesem Sinne als Mannschaftsführerin nochmals danke für den Zusammenhalt. (Das Foto ist von Willi)

Donnerstag, 17. September 2015

Nochmals Chancen auf einen Meistertitel!

Am Wochenende findet die  DM Triplette Frauen 2015  in Mülheim an der Ruhr statt. Mit 4-facher Badenia / Bouletten-Beteiligung:

BAWÜ 1  Birgit Huber / Bettina Traving / Elisabeth Fenne
BAWÜ 4  Beate Hogh / Annet Sturz / Anita Barthélemy
BAWÜ 10 Brigitte Mezger / Christina Kroll / Jeanette Zenko

BAWÜ 15 Heide Loebers / Andrea Kühnhöfer / Karin Scheiba

Die besten deutschen Pétanquefrauen werden am Start sein, darunter sämtliche Kader-Spielerinnen. Wir drücken euch ganz fest die Daumen!


Link

Freitag, 11. September 2015

Badenia: Jung und Alt kämpfen um DM-Titel

Zwei  Deutsche Meisterschaften finden am  12/13 September statt.
Die frischgebackene Badenia-Jugend spielt in Edingen-Neckarhausen zum ersten mal bei einer Jugend-DM mit. Bei den Minimes starten Jörn Vinnay und Finn Bayer/ Badenia Feudenheim und David Lindenlaub/Backnang als Triplette (BAWÜ M2) bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft. Die drei spielten schon bei der BaWü Landesmeisterschaft zusammen und erreichten dabei den dritten Platz.
Laufende. Ergebnisse HIER
Bitte fest die Daumen für unsere Jüngsten drücken!!!

Die "jungen Alten" (55+) von Badenia und Bouletten treten gleichzeitig mit
5 Teams in Wahlen/Grasellenbach bei der DM Triplette 55+ 2015 an.
 Wir wünschen allen erfolgreiche Meisterschaftsspiele.

DM 55+Aktuell

Montag, 7. September 2015

Bravo: Elisabeth ist Spitze!

Mit einer grandiosen Teamleistung wurden am Wochenende in Rastatt Elisabeth Fenne (Badenia Feudenheim) mit Birgit Huber (BF Malsch) und Bettina Traving (Pétanque Les Primeurs) neue

 Landesmeisterinnen
BAWÜ 2015 Triplette der Frauen 
Sie konnten sich gegen die hochfavorisierte Konkurrenz von Spitzenspielerinnen durchsetzen.

  Herzliche Gratulation für diesen tollen Erfolg!  
Die Ergebnisse

Samstag, 5. September 2015

Lehrgang für den BAWÜ-Nachwuchs

Die DM-Vorbereitung für die BaWü Juniors wurde heute am Samstag auf dem Boule-Platz der Badenia Feudenheim durchgeführt. Die Landestrainer Pascal Keller und Klaus Endreß trainierten nochmal mit den besten Jugendlichen aus Baden Württemberg. 
Am Wochenende in Neckarhausen wird es ernst!
Die jungen Bouler vertieften nochmal ihre Fertigkeiten, wurden mental eingestellt und waren sehr konzentriert bei der Sache. Trotzdem hatten alle auch viel Spaß an diesem Tag.  Klaus Endreß

Unsere neue Boulerin!

Nur ein paar Wochen hat sie gebraucht, hat sich das Treiben auf dem Badenia-Platz angeschaut, wo "ihr Willi" mittwochs und freitags boult. Und es hat ihr gefallen. Und sie uns auch. Hilde ist unser neues Badenia-Mitglied. HERZLICH WILLKOMMEN!
Die Lizenz ist beantragt, beim nächsten Ligaspieltag am 26. September in Waldhof wird sie schon Liga-Luft schnuppern können und ist genau wie Ellen und Wolfgang in allen Mannschaften einsetzbar.

Donnerstag, 20. August 2015

Herzlich willkommen...unsere Neuen!

Wir freuen uns über zwei neue Gesichter in unseren Reihen: 
Ellen und Wolfgang L.

Nach einer kurzen "Gastphase" haben sie ihre Begeisterung für's Boulespielen bei uns deutlich gemacht und sind jetzt neue Badenia-Mitglieder. Beide passen mit ihrer kontaktfreudigen Art wunderbar in unsere Boulegemeinschaft und wenn wir Glück haben, werden sie auch unsere Ligamannschaften verstärken. Das Talent dazu haben sie allemal. 

DM Tête à Tête 2015 mit Anita!

Bei der DM TàT in Wahlen/Grasellenbach (Tromm) am kommenden Wochenende 22./23. August hat sich Anita einen der 35 BAWÜ-Startplätze erkämpft. Bei dieser Spielform kommt es ausschließlich auf die eigene Spielstärke in Taktik, Legen und Schießen an. In dieser "Männerdomäne" haben sich in diesem Jahr in BAWÜ immerhin 3 Frauen durchgesetzt. Anita wird als BAWÜ 23 starten. Die aktuellen Ergebnisse werden wieder von DPV zeitnah auf der Page veröffentlicht LINK


Diese DM kann man aber auch live erleben: Einfach hinfahren, von Mannheim aus ca. 45 Minuten mit dem Auto, ein schöner Ausflug durch den Odenwald.

Sonntag, 16. August 2015

Starke Beteiligung an der DM 55+!

Am 12./13. September bei der Deutschen Meisterschaft Triplette 55+ 2015 werden Badenia und Bouletten stark vertreten sein. Alle gemeldeten Teams haben die Quali geschafft und spielen mit um den DM-Titel 55+ 2015. Aufgrund ihres Vorjahresabschneidens war Lisa mit Team schon gesetzt. Am Wochenende haben's die anderen Teams in Unterensingen geschafft.   

 Herzlichen Glückwunsch an alle !

Lisa K. / Achim K. / Michele S.
   Anita B. / Ronaldo J. / Jacques G.
      Christina K. / Leo K. / Walter P.
         Oswin F. / Josef K. / Klaus-Peter W.
            Elisabeth F. / Dietmar S. / Friedrich U.

Die DM wird in Wahlen (Tromm) ausgetragen, ca. 15 km hinter Weinheim. Das wäre doch mal ein Grund für einen schönen Boule-Ausflug in den Odenwald? Am Samstag findet die Vorrunde statt, am Sonntag die Endrunde. Da könnte auch noch ein Team von uns vertreten sein.

Sonntag, 9. August 2015

Ligapokal "Teilnahme Ehrensache"

Dieses Jahr wurde zum 25-jährigen Jubiläums-Turnier eingeladen. Sogar der BBPV-Vorstand hatte ein Team am Start, ebenso die Ligaleiter mit Schiris und ein starkes Jugendteam "Rhein-Neckar".  Mit zwei Teams beehrten auch die Badenia-Bouler dieses Turnier in Käfertal. Ein Damen-Team "in Weiß" und ein Herrenteam  "mit Ehrgeiz". Auch die Bouletten waren mit einem gemischten Team vor Ort.
Der Spielmodus war nach dem "Kölner Sextett:
6 Runden (1x Tete, 2x Doublette, 3x Triplette)

Leider war das Wetter nicht allzu ideal, alle waren abwechselnd begleitet von viel Sonnenschein, heftigen Böen und einigen Regenschauern. Horst meinte: "Wir waren von Anbeginn kämpferisch und zuversichtlich in die 1. von 6 Runden gegangen. 4 Runden lief's ganz gut, dann ...na ja, kann ja nicht immer..ein satter 8. Platz war unser Lohn."



Allen hat's Spass gemacht bei diesem Jubiläum dabei zu sein. Ein schöner Bouletag in Käfertal ging sonnig-feucht (wie das Wetter) zu Ende.

Anita wurde Frauen-Triplette Landesmeisterin Rheinland-Pfalz

Am Sonntag, 2. August bei hochsommerlichen Wetter wurde bei der DFG Ludwigshafen die offene Frauen Triplette Landesmeisterschaft 2015 ausgetragen. In 4 Runden Schweizer System spielten die Teams von beiden Rheinseiten um den Titel.
Die Oppauerinnen Ulrike Stengel, Ursula Wolf und Gudrun Schmidt überzeugten durch konstante Leistung und verfehlten aber durch die Buchholz-Punkt-Wertung nur knapp den dritten Platz. Dritte wurden Sigrid Busemann, Susanne Klein und Anke Freyland (Flörsheim/Essingen/Grünstadt).
Die favorisierten Sabine Amelung, Carsta Glaser und Anja Deubel (Ludwigshafen/Herxheim/Worms) konnten beim entscheidenden Spiel gegen das badisch-hessische Team 
Madeleine Böhm (Stahlbad Weinheim), Anita Dolores-Barthélemy (Badenia Feudenheim) und Nicole Schulz (SG Dietzenbach) nicht mehr mithalten.
Damit ging der Titel verdient über den Rhein.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Sonntag, 19. Juli 2015

Schulfest....Boulefest!

Es war ein strahlender Donnerstagmorgen im Juni. Die Platanen auf dem  Badenia-Platz erstrahlten in sonnigem Grün, die Vögel zwitscherten fröhlich in den Nußbäumen. Doch dieser Morgen sollte für den Bouleplatz ein spannendes Schauspiel werden. Ab 9 Uhr war es mit der Idylle vorbei. Der Platz füllte sich zusehens mit fröhlich quasselnden Kindern, mit Eltern und Lehrern die erst mal alle ein Plätzchen für sich und ihre Rucksäcke suchten. Ab jetzt waren die Vögel überstimmt und der Sound glich jetzt eher dem "Geschnatter auf einem Gänsemarkt".  

Klaus Endreß hatte neun Klassen der Brüder-Grimm-Grundschule zu einem sportlichen "SCHULFEST" der besonderen Art eingeladen. Ein Boule-Spiel-Fest für 220 Kinder unter 10 Jahren.

Schon viele Tage vorher hatte Klaus alles geplant, die Bahnen und Stationen aufgebaut und getestet. Die Bouler von Badenia und Bouletten waren schon am Vortag eifrig dabei Bänke und Tische aufzustellen. Ab 8 Uhr vor Ort fand sich ein "starkes Team" von Boule-Helfern ein, um Klaus an diesem gigantischen Tag zu unterstützen. Anita, Elisabeth, Dietmar, Carmen und Leo, alle auch pädagogisch erfahren, hatten sofort ihre Hilfe zugesagt, Willi konnte als Fotograf gewonnen werden.
Viele der Kinder hatten ja schon Boule-Unterricht bei Klaus in der Schule, für die konnte natürlich schon ein kleines Boule-Turnier statt-
finden. Da wurde eifrig gelegt, überlegt, geschossen, gezählt und abgeklatscht.


Für die Boule-Unerfahrenen hatte Klaus die Idee:
Die sollten spielerisch die verschiedensten Arten von Kugeln bei einem fantasievollen Geschicklichkeitsparcour kennenzulernen. Tennisbälle, bunte Holzkugeln, Gumminoppenkugeln, Schaumstoff-Bälle und Boulekugeln waren beim Zielwerfen in Kisten, durch Reifen werfen oder jonglieren auf einem Brett eine riesen Gaudi. Für jede Kugel und jede Aufgabe war ein anderes "Ballgefühl" nötig. Bei 9 Stationen mit insgesamt 50 verschiedene Ateliers hatten die Kinder und die Betreuer alle Hände voll zu tun. Auch die Lehrer mussten später ran und 3 Kugeln in den Reifen werfen. Einige schafften es alle drei zu versenken. Ihre Schüler/-innen waren begeistert.

Zum Schluss hatte Klaus noch was zu bieten:  Leah Koch (Deutsche Meisterin) und Leon Kühlwein (Landesmeister Ba-Wü) von Käfertal waren eingeladen und die beiden zeigten ihr Können. Schießen, Hochportee, Legen mit Effet, kein Problem für die beiden. Mit viel Applaus wurden sie für ihre Vorführung belohnt.
Nach  drei Stunden konnte das Fest langsam ausklingen. Die Lehrer/-innen konnten aufatmen.

Klaus und seine Helfer waren zufrieden mit dem gelungenen Fest. Ein paar Tage später haben sich zwei  Klassen mit einigen selbst-
gemalten Bildern bei Klaus für diesen schönen Tag bedankt.


Samstag, 18. Juli 2015

Badenia-Jugend erfolgreich!






  
Bericht (frei nach)
Klaus Endreß 

Unsere jüngsten Bouler starteten bei der Jugend-Landesmeisterschaft in Malsch. Gespielt wurde in drei Altersklassen, Minimes, Cadets und Juniors.
Die Minimes von Badenia (bis 11 Jahre) erreichten den wunderbaren 3. Platz

Sie spielten bei ihrer ersten LM cool  und locker. Coach Lisa Kamrad führte und unterstützte die Kinder mit großem Einfühlungsvermögen. Am Spielfeldrand saßen die "aufgeregten"  Eltern und drückten fest die Daumen für ihre Kleinen.

Elisabeth Fenne betreute die Cadet Mannschaft (12 bis 14 Jahre) die ebenso den 3. Platz erreichte. Ein toller Erfolg für die Premiere. Das sind die ersten Lorbeeren für die Kinder und sie spüren bei solchen Wettbewerben, wie wichtig auch das Teamverhalten und die Taktik sind.
In diesem Jahr haben insgesamt 57 Kinder und Jugendliche an der LM teilgenommen. Mehr als je zuvor. Fazit: Der Nachwuchs im Pétanque kommt ganz schön in Schwung.
















 

Freitag, 17. Juli 2015

Badenia-Damen sehr begehrt!

Bei der Deutschen Meisterschaft Doublette Mixte 2015 am 18. und 19. Juli in Schüttorf (Niedersachsen) werden unsere besten Damen mit Top-Spielern antreten.

BAWÜ 37 Patrizia Stöckbauer spielt mit Thierry Silberreiss: Perfekt im Legen und Schießen, Elsass-Franzose, bundesliga-erfahren, sehr ruhig und sympathisch. 

BAWÜ 13 Anita Barthélemy hat einen Spieler der Nachwuchsgeneration an ihrer Seite
Marcel Raab, Bundesligaspieler, stand schon bei DMs auf dem "Treppchen" und bildet die eine Hälfte des Raab-Zwillingspaars, die vielleicht ersten deutschen Spieler, die Pétanque schon im Babyalter spielten. Heute ist er 24 Jahre alt.

Vielleicht ist in Schorndorf eine Überraschung drin?

Wir wünschen jedenfalls allen spannende Spiele, ein ruhiges Händchen und 
"Bomben"-Kugelwürfe.

Aktuelle Infos

Sonntag, 28. Juni 2015

Die 3. Mannschaft


Zum 4. Spieltag hatten wir mal keine große Anreise, nach Sandhofen ist's ja ein "Katzensprung". Das Resultat: 3 Gegner, 3 Siege, so konnte endlich ein glücklicher Bouletag enden und wir sind damit auf dem schönen 5.Tabellenplatz.

Aufstieg perfekt!!

Unsere 1. Mannschaft hat schon vor dem letzten Spieltag den AUFSTIEG in die Oberliga geschafft. "Eine klasse Leistung und herzlichen Glückwunsch!!!"

Bericht von Anita:
"Wir haben es geschafft. Wir sind in die Oberliga aufgestiegen. Der letzte Spieltag liegt zwar noch vor uns, aber auch als Vize reicht es. Natürlich versuchen wir auch noch „Meister“ zu werden. Wir Spieler/innen Lisa , Achim, Klaus, Philipp, Dieter, Tass, Trici und ich werden alles geben, um diesen Titel zu erreichen. Ich - als Mannschaftsführerin - möchte ich bei allen bedanken. Jeder Spieltag wurde mit Ernst und auch mit Fairness gespielt. Die Aufstellung war nie problematisch und dafür danke ich euch sehr. Ist nicht immer gegeben, dass alles so glatt verläuft. Mit der Einstellung, zu gewinnen, gehen wir am 26.09.2015 in die letzte Runde. Können doch hoffen, auch diesen Spieltag zu meistern."

In diesem Sinne
Anita

Samstag, 13. Juni 2015

DM Triplette in Karlsruhe

Heute startet die DM vor dem Schloss in Karsruhe.
Qualifiziert haben sich 2 Teams von Bouletten / Badenia 
H E R Z L I C H E N  G L Ü C K W U N S C H
BAWÜ 29  Christina / Leo / Dietmar 
BAWÜ 32  Steffi / Manfred / Daniel

Wer die laufenden Ergebnisse mitverfolgen möchte:  DPV

Das Halbfinale und Finale werden morgen (Sonntag, 14. Juni) als "Experiment"  live übertragen: LIVE

Mittwoch, 20. Mai 2015

Die Bouleabteilung wächst....

Ein kleiner Blumengruß aus aus dem Boule-Beet
Schön, dass wir wieder einige neue Mitglieder begrüßen dürfen:

Andrea Kühnhöfer, die schon lange bei uns spielt und mitgestaltet, Jörg Johannessohn, der vor einem Jahr den Weg hierher gefunden hat und immer wieder als Gast mitspielte,
Finn Bayer (8 Jahre) unser jüngstes Mitglied aus der Kinder-Trainingsgruppe von Klaus und Walter Engelbrecht, der mit viel Eifer und Spass das Boulespielen hier bereichert.

Seid herzlich willkommen in der Bouleabteilung des TSV Badenia.
  
Walter mit vorbildlicher Haltung... 



Donnerstag, 14. Mai 2015

3. Mannschaft hat's schwer!

Steffen, immer konzentriert.....
Nach zwei Dreier-Spieltagen und zwei "Fernreisen" nach Sattelbach und Külsheim gibt es endlich eine Verschnaufpause. Gegen 7 Gegner gespielt, 3x gewonnen, 2x knapp zu 12 verloren, über 500 Km gefahren und  ca. 35 Std. unterwegs gewesen "im Namen des Boulesports". Bisher waren 10 Spieler/innen eingesetzt, dafür hatten wir dieses Team ja gemeldet, dass auch Neu-Bouler  und Reserve-Spieler die Chance zum Ligaspielen haben. Und der Punktestand von 3:4 ist auch passabel. Wir freuen uns jetzt auf die zwei letzten Spieltage "vor der Haustür".

1. Mannschaft startet grandios!

Nach 3 Spieltagen immer noch Tabellenführer in der Landesliga. 6 Gegner besiegt und eine Kugeldifferenz von 123 sind eine tolle Anfangsbilanz. Da kann man doch mal zwischendurch lachen. Es  folgen ja noch 2 schwere Spieltage im Juni und September mit insgesamt 5 Gegnern. Es wäre schön, wenn wir danach alle einen Grund zum Feiern hätten.

Dienstag, 12. Mai 2015

1. Pokalrunde am Freitag

Die Auslosung brachte uns gleich mal ein Heimspiel ins Haus: 
Gegen unsere Freunde, die Bouletten. Na, da erreicht zumindest einer garantiert die 2. Runde. Also machen wir einen schönen Bouleabend draus und geben unser Bestes.

Unser Team werden Klaus und Anita zusammenstellen und benachrichtigen.
Ansonsten ist auch Spielbetrieb nach der ersten Runde. Schön wäre es allerdings, wenn einige "Schlachtenbummler" die Spiele verfolgen, das schafft gleich richtige "Pokal-Atmosphäre". Es gibt sicher auch einen Tisch mit Erfrischungen und Essbarem. Also Bouletten und Badenia, unterstützt eure Teams mit eurer Präsenz.

"Boule in den Mai" in Flörsheim

Wir waren zur Einweihung der neuen Boule-Anlage eingeladen. Hexenboule am 30. April, Beginn 19 Uhr. Mit zwei Tripletten konnten wir beim Flörsheimer Einladungsturnier starten. Klaus, Carmen und Willi hatten sich formiert, ebenso  Ahmed, Friedrich und Horst. Die neu gebaute Anlage mit allen Finessen und Schwierigkeitsgraden kann sich sehen lassen. Klaus hatte ja besonderes Interesse, weil demnächst ein Jugendtraining hier stattfinden wird.

Horst berichtet....
 

Anita für den Bundeskader der Frauen nominiert!

Endlich ist es so weit, Anita wird vielleicht mit zur WM-Frauen im November nach Bankok (Thailand) fahren. Der Coach Jean-Mark Bourdoux hat sie u.a. wegen ihrer Tireur-Erfolge im letzten Jahr nominiert. Unter 9 Frauen werden dann die WM-Kandidaten ausgewählt. Sicher wird  Anitas Spielerfahrung und ihre Schussqualität gut ins Nationalteam passen. Sie hat ja auch gezeigt, dass sie mit jungen Spielerinnen sehr gut zusammen arbeiten kann.
Und vor allem versucht sie weiter ihre Technik zu verfeinern und trainiert intensiv und ausdauernd. Das sind Grundvoraus-
setzungen, wenn man WM-Niveau erreichen will. Jetzt werden die Frauen erst mal bei internationalen Turnieren  in unterschiedlichen Formationen antreten. Es ist noch ein langer Weg bis Thailand, bis dahin heißt es noch viel Erfahrung sammeln und möglichst bei jedem Einsatz die volle Spielstärke auf den Platz bringen. Dem psychischen Druck und der mentalen Anspannung in einer WM halten nur die Besten stand. Anita könnte eine davon sein. Wir wünschen ihr viel Glück und eine ruhige Hand.

Dienstag, 14. April 2015

Endlich: Am Samstag startet die Ligasaison!

Der erste Spieltag (18. April) für unsere 3 Teams beginnt mit viel Arbeit. Wir haben die Ausrichtung des Tages für die Kreisliga übernommen. Da müssen wieder alle mithelfen, damit das mit der Versorgung hinhaut. Vieles ist ja schon im Vorfeld zu erledigen: Plätze herrichten, Getränke bestellen, Essen planen, Tische aufstellen. Am Samstag wird halt noch viel Arbeit auf die guten Seelen des "Catering-Team" zukommen. Jedoch werden wir, die 3. Mannschaften von Badenia und Bouletten, nach Möglichkeit unterstützen, wo's nur geht. Die 1. und 2. spielen ja auswärts und können an diesem Tag von Neckergerach und Schwetzingen aus nur die Daumen drücken, dass alles klappt.

Ich wünsche allen Teams von Badenia und Bouletten viel Erfolg beim ersten Spieltag.

Donnerstag, 9. April 2015

Jugendliga in Dreieichenhain

Die "Glorreichen Vier" der Rhein-Neckar-Region
Bericht und Fotos von Klaus
Erster Spieltag am 28. März bei strahlendem Sonnenschein. Die Mannschaft Mathilde Förg und Jörn Vinnay (beide Badenia) haben mit ihren Partnern Julian Mattes / Heidelberg und Jan Koch / Käfertal einen Klasse Spieltag hingelegt.
Die besonderen Fans: Familie Förg kam zum zweiten Spiel angereist mit Oma und großem Reise-Gepäck. Nach Spielende ging's nämlich gleich ab in den Osterurlaub in die Alpen. Mama Förg hatte sich durchgesetzt, damit Mathilde noch ihren Spieltag durchziehen konnte und den Abfahrttermin von morgens auf den Nachmittag verlegt. Nun konnte die Familie zum ersten Mal sehen wie toll Mathilde spielt und sich in die Mannschaft einfügt. Ich glaube die Mama war ganz happy!!!
Das erste Spiel gegen Käfertal 1 wurde mit 13 : 6 gewonnen. Im zweiten Spiel gegen starke erfahrene Geinsheimer waren wir nah dran das Spiel zu gewinnen. Beim Stand von 11 : 6 für Geinsheim hatten wir noch 5 Kugeln auf der Hand konnten aber leider nur einen Punkt erzielen. Trotzdem haben die vier eine klasse Leistung gebracht. Beim  letzten Spiel hätten beide Mannschaften die Chance das Spiel zu gewinnen. Leider hatte Rastatt 2 mit  13 : 11 "die Nase vorn". Trotzdem, es machte wirklich Spaß diesem jungen Team zuzusehen, denn sie haben wirklich Freude am Spiel gehabt.
 Jörn passt beim Messen genau auf und war der Tireur der Mannschaft. 
Mathilde hat mit ihrem Supe-Porteewurf  fast immer nah am Schweinchen gelegen.

Dienstag, 24. März 2015

Badenia-Boulesaison eröffnet!

Der Besuch unserer hessischen Boulefreunde aus Dreieichenhain wurde zu einem wunderbaren Spieltag. Wie in der echten Liga gings "fast" zu. Erste Runde Triplette, zweite Doublette. Nur das wunderbare Buffet dazwischen und die Kürbissuppe, die waren vom Ligaernst noch weit entfernt. Und dann das Gleiche nochmal in anderen Formationen. Danach leckeren Kuchen und Salatkreationen mit Bier/Kaffee/Äppelwoi/Pastis und Brezeln. Für jeden war etwas dabei. Der Himmel schickte immer wieder eine kühle Brise, doch die Sonne hielt unsere Temperaturen im Gleichgewicht.

Unter (noch) kahlen Platanen aber mit viel Sonne...
Zum Ausklang wurde noch eine frei ausgeloste Runde gespielt und dann zogen unsere Dreieichenhainer motiviert Richtung Hessen.





Übrigens: Am kommenden Samstag wird in Dreieichenhain  der 
1.Jugendliga-Spieltag überregional stattfinden. Dort werden auch unsere "Jüngsten" im gemischten Team des SC Käfertal starten.

Montag, 23. März 2015

Kein Aprilscherz!

Am 1. April beginnen wieder die 
Erwachsenen-Trainingsstunden mit Klaus.
immer Mittwochs  18:00 bis  18.30 Uhr 

Donnerstag, 19. März 2015

Die Hessen kommen...

Das Sonntagstraining am 22. März wird  zur echten Ligavorbereitung
Am Sonntag um 10.30h haben sich die BoulerInnen aus Dreieichenhain angemeldet und wollen gegen uns Trainingsspiele machen. Letztes Jahr waren wir zu Gast in Hessen, jetzt kommen sie zu uns mit 2 kompletten Ligateams, die ungefähr auch unserem Spielniveau entsprechen. Es wäre schön, wenn wir möglichst viele Ligaspieler*innen motivieren können, damit wir in verschiedenen Formationen üben können. Natürlich werden wir auch ein Mittagsbüffet anbieten, das wird Carmen koodinieren.Wer also noch was beisteuern möchte, Kuchen, Salate  oder sonstige "Spezialitäten", damit's ein vielfältiges Angebot gibt, bitte am Freitag bei Carmen melden oder per Mail bei Lisa oder Friedrich.

Donnerstag, 12. März 2015

Badenia-Jugend auf dem Platz

Den ganzen Winter über musste in der Halle in Käfertal trainiert werden, jetzt sind unsere jüngsten Bouler wieder hier auf dem Badenia-Platz zu Hause.
Mathilde und Jörn haben bis jetzt sämtliche Kurse des BBPV-Stützpunkttrainings besucht und gehen sehr motiviert in die kommende Saison.

Alle Vier üben mit viel Spaß und sie werden von Woche zu Woche besser. Weiter so!

BaWü 3. Platz beim Länderpokal

 Kleiner Bericht von Anita

Gemeinsam mit der BaWü-Jugend und Klaus wurden wir von Pascal nach Düsseldorf chauffiert. Freitagabend sind wir gut angekommen. Erst einmal die Unterkunft (Jugendherberge) aufsuchen, Koffer auspacken. Dann alle begrüßen, quatschen und gemeinsames Abendessen. Danach  gleich ab ins "Bettchen", denn der nächste Tag ging früh los. 5.30 Uhr Aufstehen, gegen 
7 Uhr Frühstücken und um 8 Uhr Fahrt in die Boule-Halle. Ein kurzes Einspielen und schon ging's schon los. Ein enger Terminplan war uns auferlegt. Bei der Anzahl von Spielerinnen und Spielern verständlich. 
Am 1. Tag konnten wir all unsere Frauen-Begegnungen gewinnen. Der 2. Tag wurde wieder gegen 9 Uhr gestartet. Die Erfolgsserie für´s BaWü-Team hielt leider nicht an. So mussten auch Begegnungen abgegeben werden, eigentlich vermeidbare Niederlagen. 
Nun ja, wir als Frauenteam hatten an den 2 Tagen 9 Begegnungen, 7 Siege, 
2 Niederlagen, davon eine zu 12. Damit mussten wir knapp den Titel "Bestes Damenteam" abgeben, schade. Mit 7 Siegen hatten uns die  NRW-Frauen mit einem besseren Kugelverhältnis ("Glückwunsch ...zähneknirschend") überholt. Wir waren aber zufrieden mit unseren Leistungen, da die Bodenverhältnisse in der Halle sehr anspruchsvoll waren. Sowohl im Legen als auch beim Schießen. Daher ist die Bilanz mehr als super. 
Es waren 2 schöne Tage in Düsseldorf und wir wurden von unserem Coach Daniel Dalein und Armin Hogh wunderbar betreut. Eine gute Stimmung war im Team und somit kann ich nur noch sagen,  es hat Spaß gemacht mit Muriel Hess, Indra Waldbüßer und Sarah Schwander. Wir gaben unser Bestes.   Gesamtergebnis
Das gesamte BaWü-Team mit Betreuern

Samstag, 21. Februar 2015

Länderpokal mit Anita

In Düsseldorf wird der Länderpokal 2015 ausgetragen.
Vom 28.2. bis 1.3.15 wird der Kader von BaWü um die "Länder-Krone" spielen.
Jedes Land tritt mit fünf Tripetten an:
2 Herren-,1 Frauen-,1 Espoirs- und 1 Jugend-Team.

Anita hat sich im Frauen-Team etabliert und wird mit Muriel Hess, Indra Waldbüßer und Sarah Schwander starten. Bei den Herren ist Pascal Keller mit dabei, der demnächst hier beim Frauentraining aktiv sein wird. André Skiba ist nominiert für die Espoirs. Die Jugend hat Marvin Petzold im Team, einem "Käfertaler Zögling" von Klaus.
Wir wünschen allen ein gutes Abschneiden!

Donnerstag, 19. Februar 2015

Wie ist der Spielstand?

Die meistgestellte Frage auf dem Bouleplatz*. Ein Zählwerk in der Hosentasche gibt oft die Antwort. Doch manchmal vergisst man weiterzudrehen und der Gegner hat einen anderen Spielstand im Gedächtnis. Manchmal sind auch Zuschauer da, die gerne wissen wollen wie's steht. Dann ist die beste Lösung:
Zählwerke am Platz, für alle sichtbar.

Beispiele aus Frankreich, Schweden und Holland










  
Da wir viele Handwerker, Tüftler und kreative Leute im Verein haben, würde ich gerne anregen, eine "Arbeitsgruppe" für Zählwerke zu bilden. Diese sollte dann Ideen sammeln für normale oder auch besondere "Punktezähler" und dann die Herstellung organisieren. Einen Anfang hatte unser August gemacht (er konnte sie leider nicht mehr vollenden) mit Zählwerken aus Holz, die jetzt in seiner Werkstatt im Rohbau stehen. Seine Frau Doris würde sich freuen, wenn wir sie realisieren. 
Anregungen bekamen wir auch bei unseren holländischen Boule-Freunden und in Schweden bei Christiane und Leopold, dort sind alle Plätze mit Zählwerken ausgestattet.
Packen wir's an. Unter dem Motto "Unser Platz soll attraktiver werden"

*
Es könnte sein, dass eine andere Frage noch öfter vorkommt: "Wieviel Kugeln habt ihr noch?" Für die Antwort muss man halt weiterhin den Gegner nerven... oder man trainiert das "Zählwerk im Kopf"

Dienstag, 17. Februar 2015

Ein Dach über'm Kopf bei Regen und Schnee

So könnte ein Boulezelt 
auf dem Badenia-Platz
Fotomontage von Friedrich
ausschauen.

Windgeschützt, unauffällig
und alle Trainingsgeräte
in der Nähe.
Ideal für's Kindertraining bei jedem Wetter.
Das wär' doch was?

Montag, 12. Januar 2015

Bravo: 100. mal SpielerIn des Monats

Herzlichen Glückwunsch, Daniel, für diese wunderbare Turnierserie auf dem Badenia-Platz. Es ist "DEIN KIND" und es lebt nur durch deine Organisation. Besonders die charmante Moderation und die Begabung, bei Problemen immer eine schnelle, clevere Lösung zu finden, machen uns den Freitagabend zu einem entspannten Boule-Event. Das zeigt sich ja auch an den Teilnehmerzahlen und an der Zahl der Gäste aus anderen Vereinen. Besonders interessant sind die Teilnehmer-Daten, die du jetzt als Statistik präsentiert hast. Dieses Turnier ist nicht mehr wegzudenken aus unserem Kalender und du wirst hoffentlich noch lange dein Talent für viele weitere "SpielerIn des Monats" einsetzen.
Nochmals, danke, danke, danke!!!

Link zu den aktuellen Ergebnissen

Bücher über Pétanque

Wer sich mehr mit Pétanque beschäftigen will, oder Lust hat zu erfahren welche Bücher es (in Deutsch) gibt, kann sich hier schlau machen:

1. in der Nationalbibliothek  Link
2. auf der Bouleseite des Hessischen Pétanqueverbands  Link

Wer dann über die ISBN-Nr. googelt, erfährt oft noch mehr über die Bücher, Autoren oder Inhalte.
Falls jemand  noch andere Quellen kennt, bitte ... Kommentar.

Sonntag, 11. Januar 2015

"Löwenmasters" 2014 - Turnier der Erfolgreichen

Ende des Jahres bedankt sich der Landesverband bei seinen erfolgreichen SpielerInnen und lädt ein zum "Löwenmasters" in die Boulehalle Rastatt. 
Anita, Achim, Lisa und Michele nahmen diese Einladung gerne an.
Alles was Rang und Namen hat, war anwesend.

Gespielt wurden zunächst zwei Runden Triplette super meleé, danach gab's ein leckeres Mittagessen. Anschließend wurden zwei weitere Runden gespielt und schließlich die Halbfinale A und B.






Paul, Hille und Anita
Den 3. Platz im A-Turnier durften sich 
Anita (mit Paul Abraham und Hille Lissner) und 
Lisa (mit Mathias Ungerer und Dieter Zimmer) teilen.


Präsident Jens, Dieter, Mathias und Lisa









Uwe, Indra und Michele
Den 3. Platz im B-Turnier belegte Michele (mit Indra Waldbüßer und Uwe Kersten) 

Also - das war eine recht erfolgreiche Teilnahme, zumal es von SpitzenspielerInnen naturgemäß "nur so wimmelte". Da machte die Siegerehrung besonders Spaß und frohgelaunt, mit Medaillen bestückt, ging's dann wieder nach Hause. (Bericht  von Lisa)



Donnerstag, 8. Januar 2015

Die bunte Welt der Schweinchen

Hier zeigen die Schweinchen was sie drauf haben. 
Als Souvenir, Glücksbringer oder Kunstwerk, 
kämpfen sie gegen das Grau des Winters.

Gesehen  bei der Mondial in Millau 2014

Montag, 5. Januar 2015

2015 ist angebrochen!

Wir begrüßen das Neue Jahr und freuen uns auf viele spannende Boule-Stunden. Die Aktivitäten bei Turnieren, Liga und Qualis werden schon geplant, das Training für unsere Ligateams ist in Vorbereitung und auch beim Feiern werden wir sicher wieder viel Spaß haben. Die neue Ligasaison startet am 18. April und bis dahin wollen wir unsere 3 Teams fitmachen. Drei Trainingstermine für die Badenia- Lizenzspieler/innen könnten schon mal angepeilt werden:
15. März + 22. März + 29. März. 
Da werden nochmal Lege-und Schusstechniken trainiert und das Zusammenspiel der Teams getestet. Bis dahin sollte jeder etwas für seine Fitness tun: Viel Bewegung, Gymnastik, Bewegungsablauf-Übungen vor dem Spiegel und die Trainings-Unterlagen von Klaus nochmal "zu Gemüte führen". Auch die Petanqueregeln könnten in dieser Zeit aufgefrischt werden.
Unsere Spielabende finden in der schneefreien Zeit regelmäßig statt.
SpielerIn des Monats und das Freitags-Triplette-Turnier sind ebenfalls gute Trainingsmöglichkeiten. Gerade das Spielen bei schlechten Wetterbedingungen kann zusätzliche Erfahrungen und Routine bringen. Also lasst euch nicht abschrecken.
____________________________________________________________
Am Freitag, 9. Januar wird zum                                                    Link
hundertsten mal der/die
SpielerIn des Monats ausgespielt. 
Ein Boule-Ereignis, an dem jeder teilnehmen sollte. Gäste aus anderen Vereinen und ein Büffet aus mitgebrachten "Köstlichkeiten" lassen das Wetter vergessen...und bei Flutlicht ist es doch gleich kuschelig warm auf dem Platz.
_________________________________________________

Sonntag, 4. Januar 2015

Zwei neue Badenia-Mitglieder

Nach einigen "Schnupperstunden" bei unseren Übungsabenden haben sich zwei neue symphatische Bouler für die Badenia-Bouleabteilung und unsere 3.Ligamannschaft entschieden:

Steffen ist Anfänger mit großem Ehrgeiz und Begeisterung. Er lernt schnell die wichtigen Wurftechniken und hat auch beim Badenia-Fest-Bouleturnier einen Preis gewonnen. Jetzt würde er gerne den Ligabetrieb kennenlernen. Das passt gut, denn wir möchten in unserer 3. Mannschaft auch unerfahrenen Boulern eine Möglichkeit bieten, die sportliche Version des Boulespieles "PETANQUE" zu testen.



Gitta hat sich in den letzten Monaten schon einen Namen beim Legen gemacht. Sie ist oft bei den Trainingsstunden von Klaus dabei, hat ein gutes "Ballgefühl" und hervorragende Entfernungs-
einschätzung. Sie wird für unsere 3. Mannschaft eine gute Verstärkung sein.

Ihr seid herzlich willkommen!